Herzlich willkommen …

… im Wein- und Ferienort Wolf!

Drei Kilometer Mosel aufwärts von Traben-Trarbach liegt, umgeben von Wiesen und Weingärten, der Stadtteil Wolf. Ein Winzerdorf, umschlungen von der Mosel, die hier eine landschaftlich reizvolle, große Schleife zieht. Nur eine schmale Ortsstraße trennt die unteren Häuser vom breiten Moselufer mit seinem alten Nussbaum- und Weidenbestand.

Einen der schönsten Ausblicke ins Moseltal bietet die Ruine des sog. »Wolfer Klosters« oberhalb des Ortes…
… und der Blick vom gegenüber liegenden »Mont Royal« mit der großen Moselschleife!

Diese Moselschleife verbindet uns übrigens auch mit unseren Nachbarn im weltberühmten Weinort in Kröv. Es gibt natürlich immer ein paar, die frotzeln - wie eben unter guten Nachbarn am selben Fluss. Die Kröver weisen gerne darauf hin, dass man von ihnen aus die sog. Klosteruine am besten sehen kann. Und wir? Wir freuen uns an der Ruine. Und an der Ruhe. Die gibt's vor allem bei uns. Reichlich und ganz ohne Aufpreis. und Aussicht noch und noch und obendrein.

Ruhe, frische Luft und reichlich Aussichten – nicht nur auf die Ruine des sog. »Klosters« – gibt’s auf unseren Wanderwegen.

… as every year: Treffpunkt Weihnachtsbaum

… und ab und zu mal was Neues: Da dieses Jahr am 4. Adventssonntag (=Heiligabend) wohl kaum jemand gekommen wäre, wurde der Treffpunkt Weihnachtsbaum auf den dritten Advent vorverlegt. Das hat aber weder der Beteiligung noch der Stimmung Abbruch getan. Auch den Speisen und Getränken wurde wieder eifrig zugesprochen. Die Kinder des Kindergartens hatten ein dankbares Publikum, ebenso die Feuerwehrkapelle Wolf. Das Mitsingen war dieses Jahr leichter: Es gab einen Vorsänger, und die Texte waren gut lesbar an der Hauswand zu sehen.

Ein herzliches Dankeschön geht an die Mitwirkenden - an die oben Ge-nannten und an die im Hintergrund:

  • an die Kindergarteneltern und Mitglieder des Bürgervereins für Organisation, Aufbau und Abbau,
  • an Edgar Langen für die Präsentation der Liedtexte und die gesamte Veranstaltungstechnik,
  • an Marita Schulz und Marika Schmidt für den routinierten Würst-chen- und Glühwein-verkauf
  • und an die Brasserie / das Landhaus am Ufer für die großzügige Würstchenspende.

Auf Wiedersehen im nächsten Jahr (wohl nochmal am 3. Advent) beim Treffpunkt Weihnachtsbaum!


Unsere Tourist-Info

Wenn Sie während der Saison als Gast nach Wolf kommen, dann haben Sie eine Anlaufstelle: Unsere Tourist-Info ist voraussichtlich ab April 2018 wieder geöffnet. Die neuen Öffnungszeiten werden rechtzeitig vor Saisonbeginn bekanntgegeben.


Bis dahin können Sie Infos und Prospektmaterial auch bei folgenden Stellen beziehen:

Sprechstunde der Ortsvorsteherin

Jeweils 17.30 – 19 Uhr
(bis Januar 2018 im Gemeindehaus (Alte Schule)
ab Februar bis auf Weiteres im Kirchsaal)

  • am Donnerstag, den 25.01.2018 im Gemeindehaus (alte Schule)
  • am Donnerstag, den 22.02.2018 im Kirchsaal

Downloads

Musikalischer Dämmerschoppen

Und alle, alle waren sie da… So konnte Ortsvorsteherin Beatrix Kimnach Laura I., die Trarbacher Stadtweinkönigin begrüßen, Erwin Gesser, den Ortsvorsteher von Kautenbach, Stadtbürgermeister Patrice Langer sowie Erwin Haussmann, der Marcus Heintel Vertrat.

Die Wolfer Ortsvorsteherin nutzte die Gelegenheit, um auf das Jahr 2017 als ein ereignisreiches rurück zu blicken. Dann wagte sie einen Ausblick auf die Dorfmoderation, die mit einer Auftaktveranstaltung am 26. Oktober beginnen soll. Dabei geht es um die Zukunftsperspektiven für die Bürger, die Stärkung der Dirfgemeinschaft und um die Mitwirkung bei der Gestaltung des eignen Wohnortes.

Abschließend dankte sie der Wolfer Feuerwehr und der Feuerwehrkapelle, die zwei der wichtigesten Standbeine von Wolf sind. »Vielen Dank für euren Einsatz!« Mehr …